Zusatzqualifikationen für digitale Kompetenzen

Transferqualifizierung

In der Transferqualifizierung werden die grundlegenden Inhalte, das methodisch-didaktische Konzept und die Materialien der „Berufsübergreifenden Zusatzqualifikation digitale Kompetenzen“ (kurz: „ZQ-Berufsübergreifend“) vorgestellt und vermittelt. Der Aufbau folgt methodisch und inhaltlich dem Konzept der berufsübergreifenden Zusatzqualifikation, nutzt die dort erarbeiteten Materialien, gibt diese weiter und befähigt die Teilnehmer*innen bzw. die Einrichtung dazu, selbst Anbieter der Zusatzqualifikation „ZQ-Berufsübergreifend“ werden zu können. 

Die Transferqualifizierung folgt einem Social-Blended-Learning-Ansatz und kombiniert drei Präsenzveranstaltungen mit Selbstlernphasen, in denen allein und mit anderen zusammen auf einer Lernplattform gearbeitet wird. Bestandteil ist darüber hinaus ein Online-Seminar. 

Das Ziel der Transferqualifizierung ist es, dass Sie als Teilnehmerin und Teilnehmer im Anschluss die „ZQ-Berufsübergreifend“ für Auszubildende (und Ausbildungspersonal) selbst umsetzen können, sei es als Bestandteil Ihrer betrieblichen Ausbildungsaktivitäten, als erweitertes Angebot in einer außerbetrieblichen Ausbildungseinrichtung (Berufsschule, ÜBS oder Ähnliches) oder als Anbieter von Qualifizierungsangeboten. 

Produkte-Box

In der Produkte-Box finden Sie die Beschreibung zur „Berufsübergreifenden Zusatzqualifikation digitale Kompetenzen“ interaktiv aufbereitet mit den Bestandteilen: Berufsübergreifendes Kompetenzmodell, Lehr-Lern-Arrangement, Kompetenzdiagnostik und Einsatz einer Lernplattform.  

In der beigefügten Handreichung wird dazu die Projektentstehung nachgezeichnet, der Ansatz erläutert, und beschrieben wie die berufsübergreifende Zusatzqualifikation als Social Blended Learning-Format umgesetzt wird. 

Die Produkte-Box bündelt die zentralen Ergebnisse des Modellprojektes „Zusatzqualifikationen für digitale Kompetenzen in der Aus- und Weiterbildung“ (2016-2018), gefördert mit Mitteln des Landes Berlin.

Drittanbieter der ZQ

Die Drittanbieter, wie Einrichtungen der Aus- und Weiterbildung, Ausbildungsdienstleister, betriebliche Ausbildungseinheiten sowie überbetriebliche (Aus-)Bildungsstätten oder Berufsschulen, werden durch die Transferstelle (k.o.s GmbH) begleitet und unterstützt, die „ZQ-Berufsübergreifend“ für Auszubildende und Ausbildungspersonal als eigens Bildungsangebot einzuführen und umzusetzen. Die Transferqualifizierung vermittelt dafür das nötige Know-how und führt in die Handhabung der Produkte-Box (Bestandteile) ein.

  • Ab 2020 bietet die ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH die berufsübergreifende ZQ für Auszubildende und Ausbilder/innen an.
    Weitere Informationen